Sie sind hier: Patienteninformation  
 PATIENTENINFORMATION
Serbisch Kroatisch

PATIENTENINFORMATION

Information für Patienten

Vor einem Eingriff – geplant oder Notfall – wird eine Besprechung durchgeführt.Daraus geht hervor, ob ein Spitalaufenthalt notwendig ist, oder ob die Operation ambulant durchgeführt werden kann. Risiken und Komplikations-Möglichkeiten werden erörtert und auch etwaige Behandlungsalternativen. Die Behandlung nach der Operation wird besprochen und geplant. Die Dauer einer allfälligen Arbeitsunfähigkeit wird erwogen. Meine Aus- und Weiterbildung, sowie jene meiner Partner gibt Gewähr, dass der Patient nach den aktuell geltenden medizinischen Richtlinien behandelt wird und dass modernste Technologien und Verfahren in sinnvoller Weise zum Einsatz kommen.
Für ambulantge Eingriffe muss der Patient in der Regel am Morgen mit nüchternem Magen (nichts Essen/Trinken ab Mitternacht) eintreten.


Versicherung

Wie müssen Sie für eine Behandlung versichert sein?

Ambulante Behandlung oder Spitalaufenthalt von weniger als 24 Stunden:
Alle Versicherungen.
Dafür eignen sich Kleineingriffe in der Praxis und Eingriffe im Spital wie Leistenbruch, Krampfadern, Hämorrhoiden unter gewissen Voraussetzungen (Art des Eingriffes, Allgemeinzustand, Risikofaktoren, Umfeld usw.)

Stationärer Spitalaufenthalt:
Zusatzversicherung Privat, Halbprivat oder Allgemein ganze Schweiz.

Gewisse Behandlungen (Vasektomie, BOTOX) werden nur teilweise oder nicht von der Krankenversicherung übernommen.




 

Anmeldung/InformationInformation / Anmeldung

Startseite
weiter >